Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: CCC Customer Competence Center
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: CCC Customer Competence Center
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Selbstverständnis des Hochschulkompetenzzentrums

Entstehung

Die Umwandlung der niedersächsischen Universitäten in Landesbetriebe und die Einführung einer integrierten Standardsoftware zum 01.01.2001 erforderte in hohem Maße spezialisiertes Wissen über Hochschulprozesse und die Umsetzung in der Standardsoftware SAP. Um dieses Wissen mit Beginn des Implementationsprozesses zu generieren und den Hochschulen auf Dauer zur Verfügung zu stellen, wurde das Niedersächsische Hochschulkompetenzzentrum für SAP (CCC) zum 01.05.2000 gegründet. Dieses stellt den Hochschule Know-how sowohl in Bezug auf die integrierte Standardsoftware SAP als auch für betriebswirtschaftliche Fragestellungen zur Verfügung, welches sonst über externe Berater eingekauft werden müsste. Weiterhin bietet das Kompetenzzentrum ökonomische Vorteile, da Wissen, welches dezentral benötigt wird, zentral aufgebaut, weiterentwickelt und bereitgehalten wird. Somit müssen nicht alle Hochschulen die Kompetenz, die nur teilweise benötigt wird, permanent vorhalten und weiterentwickeln.

Aufgaben des Niedersächsischen Hochschulkompetenzzentrums für SAP

Zum einen unterstützt das CCC die Nutzer von SAP bei allen Problemen, Fragen und Schwierigkeiten. Zum anderen sorgt es dafür, dass das Niedersächsische Referenzmodell für SAP an die Bedürfnisse der niedersächsischen Hochschulen angepasst und weiterentwickelt wird. 

Auch nach der SAP-Einführung bleibt das Kompetenzzentrum für die Pflege und Entwicklung der SAP-Systeme zuständig. Im CCC werden zudem alle Probleme und deren Lösungen zentral dokumentiert und kommuniziert. 

Am 12. Juni 2006 wurde das CCC von der SAP AG erstmalig offiziell zertifiziert. Das Zertifikat ist eine offizielle Auszeichnung für das Know-how des CCC im SAP-Umfeld. SAP verleiht es an Einrichtungen, die neben den erforderlichen Methoden, technischen Kenntnissen und Tools nicht zuletzt auch über effizientere Arbeitstechniken verfügen, um die SAP-Projekte der Kunden zum Erfolg zu führen. 

Durch das Kompetenzzentrum und die Projektorganisation wird eine Plattform für eine hochschulübergreifende Zusammenarbeit sowie den hochschulübergreifenden Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch gebildet, aus der Synergieeffekte entstehen, die für die weiteren Entwicklungen genutzt werden können. 

Wichtige Aufgabe des Kompetenzzentrums ist es somit in Zukunft auch, die eingeführten Prozesse weiter zu optimieren und die Funktionalität des Systems SAP zu komplettieren.